The Machinist

The Machinist - Cover 1Unheimlich, bedrohlich, KAFKAESK!

Regisseur Brad Anderson (Session 9) schuf mit The Machinist einen düsteren, verstörenden und unglaublich fesselnden Thriller mit einem Christian Bale in der Hauptrolle, der an die Grenzen des Möglichen (und wohl weitaus drüber) geht. Die Geschichte um Trevor Reznick, der an Schlaflosigkeit leidet und daher immer mehr den Sinn für die Realität zu verlieren scheint, ist mehr als spannend und kompromisslos erzählt. Nach und nach driftet Trevor immer mehr in eine Paranoia, die nicht nur ihm, sondern auch den Menschen in seiner Umgebung schadet. Der Zuschauer fragt sich zum einen, wohin die ganze Geschichte gehen wird (und wie sie enden muss) und zum anderen, was der Grund für Trevors Schlaflosigkeit sein mag.

Letztendlich in Spanien produziert, weil man keinen Produzenten in Hollywood finden konnte, entstanden düstere grau/ blaue Bilder der tragischen Geschichte um Trevor Reznick, den Maschinenarbeiter. Ein bisschen Hitchcock, ein bisschen Dostojewski und eine Prise Kafka – fertig ist ein unscheinbares Meisterwerk der Filmkunst. Die Ausstattung des Digipaks ist ebenfalls gelungen. Zu den zwei DVDs gehört noch ein Booklet mit einem Interview mit Christian Bale sowie Extras, wie z.B. ein Making of (31 min.), Behind the scenes (20 min.), Deleted and alternativ scenes (12 min.), Bildergalerie, Trailer und Biografien. Leider ist der Audiokommentar nicht deutsch untertitelt.

The Machinist ist jedem Cineasten zu empfehlen. Dieser Streifen bietet nämlich eine tolle Filmerfahrung.The Machinist - Cover 2

22. Februar 2013 | Verfasst von in Hollywood, Independent & Co | 0 comments

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.