Rainy Dog

Miikes zweiter Teil der „Society Trilogy“ ist ein ruhiges Drama, das eher die Vielseitigkeit des Regisseurs unterstreicht als einen wirklich gelungenen Film zu bieten. Yuji, ein verstoßenes Yakuza-Mitglied, lebt mittlerweile in…

mehr lesen

Gozu

Miikes Gozu ist der Irrsinn in Perfektion. Doch ein genaueres Hinsehen erklärt so manche absurde Szene. Dennoch scheint dieses Werk die Bedeutung der Bedeutungslosigkeit in den Mittelpunkt stellen zu wollen….

mehr lesen

Ley Lines

Miike beweisst mit Ley Lines, dass er ein vielschichtiger Filmemacher ist, der aufgrund seiner Budgetbeschränkungen keine Hochglanz-Filme mit Topstars drehen kann (und will). Da ist nun der dritte und letzte Teil…

mehr lesen

City of Lost Souls

Miike liefert (wieder einmal) einen interessanten Streifen von Liebe, Zähneputzen und Hahnenkämpfen. Im Endeffekt aber leider zu blass und durchschnittlich für einen Miike-Film. Der Brasilianer Mario rettet seine chinesische Freundin…

mehr lesen

Blues Harp

Takashi Miike präsentiert hier ein Drama abseits von Gewalt und Folter. Es stehen vielmehr die Schicksale zweier junger Männer im Mittelpunkt, die sich am Rande der japanischen Gesellschaft befinden. Was…

mehr lesen