Mit oder Ohne

Mit oder ohne - CoverBritische Komödien stehen oftmals für einen schwarzen Humor. So auch dieser recht unbekannte Streifen aus Nordirland, der mit viel Witz und Fingerspitzengefühl ein ernstes Thema mit einem Augenzwinkern rüberbringt.

Über Umwege treffen die zwei Friseure Colm und George zusammen und beschließen in das Toupetgeschäft einzusteigen. Um ihre erworbene Lizenz zu behalten müssen sie sich dem harten Wettbewerb stellen und so viele Toupets wie nur möglich an den Mann bringen. Recht schnell wird ihre jeweilige religiöse Einstellung zur Herausforderung und lässt die beiden Jungunternehmer vor moralische Entscheidungen treten.

Vor einigen Jahren (es müssen Semesterferien gewesen sein) saß ich noch bis spätnachts vor der Glotze und zappte durch die Kanäle. Bei einem Film, der gerade begonnen zu haben schien, blieb ich hängen und lachte mich in den nächsten eineinhalb Stunden teilweise ziemlich schlapp. Der britische Humor hat mich regelrecht gepackt und ich fand die Story um zwei Toupetverkäufer, die in dem konfliktreichen Belfast der 80er Jahre ihren Haarersatz verkaufen, doch recht skurril.

Dabei ist der Nordirlandkonflikt sicherlich nicht unbedingt auf den ersten Blick für eine Komödie geeignet. In Mit oder Ohne wird diese Thematik aber so genial und geistreich behandelt, dass dem Zuschauer dieses Thema mit Humor nähergebracht wird ohne dabei lächerlich zu wirken oder auch die Moralkeule zu schwingen.

Der Drehbuchautor und gleichzeitig Hauptdarsteller Barry McEvoy ließ viel von seinem Vater einfließen, der auch Friseur und Perückenverkäufer war. So wurden ein paar Anekdoten übernommen und in Mit oder Ohne zu dieser witzigen Geschichte verpackt.

Für Fans von schwarzen Komödien und dem Flair britischer Filme kann ich Mit oder Ohne wärmstens empfehlen.

DVD-Inhalt:
– Hauptfilm (ca. 99 Min.)
– Filmografien
– Trailer
– Produktionsnotizen

28. März 2015 | Verfasst von in Hollywood, Independent & Co | 0 comments

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.