It´s All About Love

It´s All About Love - CoverLiebesfilm? Drama? Thriller? Sozialkritisch? Philosophisch? It´s All About Love vereint viele Themen bzw. Genres, vergisst aber einer klaren Linie zu folgen. So fragt sich der Zuschauer am Ende, was er eigentlich gesehen hat. Unterhaltend ist dieser Streifen bis zu einem gewissen Grad dennoch und einen Blick wert.

Im Jahre 2021 reist John nach New York, um seiner Frau Elena die Scheidungspapiere zur Unterschrift zu überreichen. Elena ist ihrerseits eine weltberühmte Eiskunstläuferin, die John bittet noch einige Tage länger zu bleiben. Widerwillig stimmt John zu und besucht ihren nächsten Auftritt. Bereits da merkt John, dass mit Elena etwas nicht stimmt und als sie ihn verzweifelt darum bitter ihr zu helfen, wird John bewusst, dass er da in etwas Größeres reingezogen wird. Unfähig seine Gefühle für seine Noch-Ehefrau unter Kontrolle zu halten, beschließt John Elena zu helfen und für beide beginnt somit ein Kampf um Leben und Tod…

It´s All About Love ist einer dieser Filme, die man nicht so recht einzuordnen weiß. Er beginnt wie ein Liebesfilm, entwickelt sich dann zum Thriller, besitzt zudem gesellschaftskritische Elemente und endet schließlich wie ein Drama. Manche Ansätze lassen den Film auch recht „abgehoben“ erscheinen, wie die toten Menschen in New York, die einfach auf der Straße liegen, weil sie an einem gebrochenen Herzen gestorben sind. Auch die „schwebenden“ Afrikaner und der plötzliche Schnee mitten im Sommer wirken auf den ersten Blick deplaziert in diesem Film, der ambitioniert scheint, aber letztendlich scheitert. Für einen reinen Liebesfilm gibt es zu viel Ablenkung. Der Thriller-Part dient letztendlich nur um die Liebesgeschichte am Laufen zu halten und die gesellschaftskritischen Ansätze gehen, neben den angedeuteten Klimaproblemen, in ihrer Beiläufigkeit ganz verloren. So bleibt It´s All About Love eine Ansammlung von Ansätzen.

Die Schauspieler machen aus der Drehbuchvorlage noch das Beste. Joaquin Phoenix, Claire Danes und Sean Penn wissen zu überzeugen. Zudem trifft man hier auch noch Mark Strong, bekannt aus Guy Ritchies Revolver und Rock´N´Rolla. Sean Penns Rolle ist wiederum charakteristisch für den gesamten Film. Er tritt immer als eine Art Beobachter der Geschehnisse auf der Erde in Erscheinung. Passenderweise ist er dabei immer in einem Flugzeug zu sehen.

It´s All About Love ist sicherlich kein schlechter Film und verdient es angeschaut zu werden. Nur weiß man nach dem Anschauen nicht so recht, was man mit ihm anfangen soll – so ging es mir zumindest. Vielleicht wird es Ihnen anders ergehen…

14. Februar 2013 | Verfasst von in Hollywood, Independent & Co | 0 comments

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.